Vielleicht erinnern Sie sich noch, als Sie das letzte mal völlig in einer Aufgabe aufgegangen sind. Sie waren ganz bei der Sache, haben sich aktiv eingebracht und ganz mit der Arbeit identifiziert. Dabei sind Sie voller Energie gewesen und die Zeit ist wie im Flug vergangen. Und wahrscheinlich waren auch die Ergebnisse Ihrer Arbeit richtig gut.

Berufliche Leistung braucht Motivation, so wie Autos einen Motor

Eine von innen getragene Motivation geht mit gesteigerter Leistung, Kreativität und Ausdauer einher. Sie steigert Wohlbefinden und Gesundheit. Menschen mit hoher innerer Motivation entfalten ihre Fähigkeiten und bringen ihr volles Potential ein.

Dagegen reagieren wir auf Druck und Stress mit negativen Emotionen. Wir ärgern uns, sind frustriert oder resignieren. Das macht auf Dauer krank.

Unternehmen können gesundheitsgerecht motivieren

Arbeit macht nicht immer Spaß. Dass muss sie auch nicht, denn eine hohe internale Motivation hilft auch, schwierige Situationen zu überwinden und bei der Sache zu bleiben. Für Unternehmen ist es daher wichtig,  positive und gesunde Anreize zur Mitarbeitermotivation  zu setzen.  Gerade in schwierigen Situationen entscheiden diese, ob die gewünschte Leistung erbracht wird.

Führung – Arbeitsgestaltung – Unternehmenskultur

Betriebliche Ansatzpunkte einer nachhaltigen und gesundheitsgerechten Mitarbeitermotivation liegen in der Führung, der Arbeitsgestaltung und der Organisation der Arbeit. Auf diesen Ebenen gilt es, Stressoren und Hindernisse innerer Motivation zu identifizieren. Lösungen sollten positive Identifikation stärken und akzeptierte Anreize für die Beschäftigten setzen.


Einen sehr anregenden Beitrag zum Thema liefert Daniel Pink, Redner, Buchautor und ehemaliger Berater von Al Gore.

Daniel Pink

Daniel Pink – The puzzle of motivation